Error message

Bitte beachten Sie unsere Frage zu Cookies!

Fake it to make it

Wir verwenden Cookies

Sie haben beim erstmaligen Besuch dieser Website die Wahl, der Verwendung von Cookies zuzustimmen oder dies abzulehnen. Welche Cookies wir zu welchen Zwecken verwenden, erfahren Sie unter „weitere Informationen“. Bei einer Ablehnung können Sie dennoch auf der Website verbleiben ohne dass Cookies mit personenbezogenen Daten gespeichert werden. Weitere Seiten oder Dienste auf die verwiesen wird, können evtl. erst dann aufgerufen werden, wenn Sie der Nutzung für den Besuch dieser jeweils gewünschten Website erneut zustimmt.

weitere Informationen


Sitzungscookies sind erforderlich, wenn Sie sich als GamedeveloperIn oder LehrerIn bei uns registrieren und als NutzerIn eingeloggt sind. Die Speicherdauer entspricht der Länge der Sitzung.

Zur stetigen Verbesserung unseres Angebots sammeln wir Informationen über die Nutzung unserer Website. Diese Informationen umfassen die Häufigkeit von Seitenbesuchen, Nutzerwege, benutzte Geräte und Browsereigenschaften. Zur Erfassung statistischer Daten nutzen wir die Open-Source-Webanalytik-Plattform "Matomo", welches von uns betrieben wird. Dabei werden Cookies für die Dauer der Sitzung gespeichert.

Screenshot von Fake it to make it

In Fake it to make it schlüpfen die Spieler*innen in die Rolle eines Verbreiters von Fake News, um ein bestimmtes, selbstgewähltes finanzielles Ziel zu erreichen. Man wird dazu angeleitet, wie man mit Fake News, die sich zwischen Dramatik und Glaubwürdigkeit bewegen, möglichst viel Geld, Klicks und Likes verdient. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf politisch angehauchten Fake News.  

Ziel von Fake it to make it ist es, die Spieler*innen dafür zu sensibilisieren, wie Falschmeldungen geschrieben und verbreitet werden, damit sie in Zukunft skeptischer mit Online-Meldungen umgehen.

  • Simulation
  • Strategie
k.A.
1h
k.A.

Bilder und Videos zum Spiel

Übersichtsseite im Spiel Fake it to make it
Verschiedene fiktive User*innen kommentieren eine Fake News, die man im Spiel verbreitet hat.
Übersichtsseite im Spiel Fake it to make it
Verschiedene fiktive User*innen kommentieren eine Fake News, die man im Spiel verbreitet hat.
Proposal for educational usage

In Fächern wie Sachkunde, Gesellschaftskunde oder Politik können die verschiedenen ökonomischen und kommunikativen Strategien des Spiels diskutiert werden. Dabei ist wichtig, dass die Schüler*innen beim Ausprobieren des Spiels merken, dass Emotionen ein wichtiger Faktor sind. Es sollte im Unterricht ausführlich diskutiert werden, ob das Geld Verdienen mit Fake News unbedenklich ist oder ob es ethische Bedenken gibt. Hierbei ist wichtig, dass die Schüler*innen eigene Meinungen angemessen äußern und Argumente austauschen können. Abschließend sollte ein allgemeines Fazit gefunden und formuliert werden.

Konzepte mit diesem Spiel

Die Lernenden dürfen in dieser Fake-News-Simulation selbst ausprobieren, wie leicht man Fake News verbreiten kann und wie man dabei am Besten vorgeht. Dabei lernen die Spieler*innen sehr schnell, welche Mechanismen hinter Fake News stecken.