Error message

Bitte beachten Sie unsere Frage zu Cookies!

Aschenputtel - Ein interaktives Märchen

Wir verwenden Cookies

Sie haben beim erstmaligen Besuch dieser Website die Wahl, der Verwendung von Cookies zuzustimmen oder dies abzulehnen. Welche Cookies wir zu welchen Zwecken verwenden, erfahren Sie unter „weitere Informationen“. Bei einer Ablehnung können Sie dennoch auf der Website verbleiben ohne dass Cookies mit personenbezogenen Daten gespeichert werden. Weitere Seiten oder Dienste auf die verwiesen wird, können evtl. erst dann aufgerufen werden, wenn Sie der Nutzung für den Besuch dieser jeweils gewünschten Website erneut zustimmt.

weitere Informationen


Sitzungscookies sind erforderlich, wenn Sie sich als GamedeveloperIn oder LehrerIn bei uns registrieren und als NutzerIn eingeloggt sind. Die Speicherdauer entspricht der Länge der Sitzung.

Zur stetigen Verbesserung unseres Angebots sammeln wir Informationen über die Nutzung unserer Website. Diese Informationen umfassen die Häufigkeit von Seitenbesuchen, Nutzerwege, benutzte Geräte und Browsereigenschaften. Zur Erfassung statistischer Daten nutzen wir die Open-Source-Webanalytik-Plattform "Matomo", welches von uns betrieben wird. Dabei werden Cookies für die Dauer der Sitzung gespeichert.

Titelbild Aschenputtel

Die interaktive Geschichte Aschenputtel von dem deutschen Entwicklerinnenstudio Golden Orb ermöglicht Kindern, das bekannte Märchen eigenhändig zu erforschen. Das Spiel besteht aus Erzählpassagen und  aus kleinen Aufgaben oder leichten Puzzles. So müssen die Kinder zum Beispiel Aschenputtel helfen, die Küche sauber zu machen oder den Weg zum Schloss zu finden. Zudem können die jungen Spieler*innen in den einzelnen Szenen viele Elemente anklicken, die dann einen Ton erzeugen oder sich bewegen.

Für die Erzählung wurden die grundlegenden Elemente des Märchens beibehalten. Jedoch wurde bei manchen Szenen die Perspektive auf das Geschehen ein wenig geändert. Aschenputtel ist in dieser Version aktiver und entscheidet selbstbewusst über ihr Schicksal. Auch andere Details fallen positiv auf: Die gute Fee ist eine PoC* und bietet so wenigstens für einen kurzen Ausschnitt im Spiel auch Repräsentationsfläche. Die jungen Testspieler*innen hatten laut den Entwicklerinnen zudem viel Spaß, die Kleidung bei einem Anziehspiel für Aschenputtel und den Prinz entgegen konventioneller Rollenbilder zu verteilen. So kann Aschenputtel auch mit Zylinder und der Prinz in einer Rüschenbluse heiraten. 

Insgesamt stellt das Spiel eine spannende Alternative zu der traditionellen Märchenerzählung dar und kann durch die einfache Bedienung bereits junge Kinder mitnehmen. Dafür spricht auch die strikte Datenpolitik: Im Spiel sind keine Werbung oder In-App-Käufe enthalten, so dass das Spiel auch für unbedarfte Mediennutzer eine sichere Umgebung bietet.

---------

*PoC steht für "Person of Colour" oder "People of Colour" und ist eine Selbstbezeichnung von Menschen, die sich nicht als weiß identifizieren.

k.A.
1h
1 Spieler*innen pro Gerät
1 Spieler*innen pro Spiel, 1 Spieler*innen pro Spiel

Bilder und Videos zum Spiel

Aschenputtel mit ihrem Hund vor dem Schloss
Menü
Die bösen Stiefschwestern
Ein einfaches Puzzle
Website / Information about the game
Use for school subjects
Proposal for educational usage

Auch wenn das Spiel extra an das Niveau von Vorschulkindern angepasst wurde, bietet es sich auch für die Klassenstufen 1 und 2 als Einstieg in das Thema Märchen und Fabeln an. Da es sich um ein sehr bekanntes Märchen handelt, ist es für die Schüler*innen spannend, den alten Stoff im sprichwörtlichen "neuen Gewand" kennenzulernen. Falls die Zeit es erlaubt, ist es auch spannend, mit den Kindern über die Unterschiede zwischen einer klassischen "Buch"-Version und der Spielversion zu sprechen. Dabei sollte vor allem die unterschiedliche Perspektive und die Handlungsmöglichkeiten von Aschenputtel angesprochen werden.